Spiele
DE
FR

Schach - kostenloses Onlinespiel

Gesellige Stunden, Fitness für dein Gehirn und Spass ohne Ende: Schach gilt nicht umsonst als das Spiel der Könige. Beim Schachprogramm hast du freie Auswahl – das Schachrätsel fordert deine Intelligenz noch mehr heraus, als ein einfaches Schachspiel. Spiele jetzt kostenlos das coole Spiel Schach, online in deinem Browser.

Schach – Die Geschichte Schach: Schach der Neuzeit Anleitung für Schach Tipps & Tricks Anleitung für Schach FAQ für Schach
Schach starten

Schach – gratis online Schach spielen

Schach spielen gilt bereits seit dem frühen Mittelalter als das bekannteste Brettspiel. Unzählige Varianten und Spieleoptionen führen dazu, dass keine Runde der anderen gleicht. So sorgt Schach dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, der Klassiker unter den Games ist bei jeder Altersstufe beliebt. Dabei verfolgt jeder dasselbe Ziel. Der König des Gegners muss schachmatt gesetzt werden, um das Spiel zu gewinnen. Spiele bei uns Schach kostenlos online, besiege den Gegner und meistere die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen!

Anzeige


Schach – Die Geschichte

Entstehung und Geschichte des Spiels, das wir heute als Schach am Computer spielen, ist bis dato nicht ganz geklärt. Indien, Persien und China beanspruchen für sich, das Spiel erfunden zu haben. Vermutlich entstand Schach irgendwann zwischen dem 3. und dem 6. Jahrhundert. Aber mehr können wir heute nicht mehr sicher dazu sagen. Zahlreiche Legenden ranken sich um die Entstehung des Spiels. Immerhin ist Schach für die Zeit ab dem 6. Jahrhundert in Persien sicher belegt. Von dort aus verbreitete sich das Spiel im Nahen Osten und Nordafrika, kam über das maurische Spanien und über Italien, Byzanz und Russland zwischen dem 9. und dem 11. Jahrhundert nach Europa. Hier gehörte es im Hochmittelalter zu den ritterlichen Tugenden, obwohl die Kirche das nicht gerne sah. Allerdings war das noch nicht das Brettspiel, wie wir es heute kennen. Im 15. Jahrhundert änderten sich die Regeln noch einmal einschneidend. Erst seit der Mitte des 19. Jahrhunderts kennen wir regelmässige Turniere im Schach und die erste Weltmeisterschaft fand 1886 statt. Schachcomputer und -programme wurden ab Ende des 20. Jahrhunderts entwickelt und übertreffen heute die weltbesten Schachspieler.

Schach: Schach der Neuzeit

Heute wird Schach weltweit und in allen Altersgruppen gespielt. Hobbyspieler eignen sich das Regelwerk Zug um Zug an. Das Schachbrett gehört spätestens seit den 1970er Jahren zur Grundausstattung jeder Spielesammlung. Die Schachregeln können in vielen Büchern sowie online nachgesehen werden. Da Schach so häufig und schon so lange gespielt wird, geht man davon aus, dass alle möglichen Züge und Spielverläufe bereits gespielt wurden. Bei Schachturnieren merkt man das: Die Kommentatoren nehmen immer wieder Bezug auf Spiele in der Vergangenheit, die die gleichen Züge schon einmal zeigten. Schach online spielen ist also keine schlechte Idee: Hier lernst du die Regeln des Spiels kennen und kannst dir jede Option nach und nach erschliessen.

Anleitung für Schach

  • Wähle zuerst den Modus aus, indem du spielen möchtest. Die Regeln variieren in den verschiedenen Spielen. Anschliessend entscheidest du, ob du gegen einen leichten, gegen einen mittelstarken, einen schweren oder gegen einen professionellen virtuellen Gegner spielst. Die Wahl der Farbe liegt bei dir.
  • Du bewegst deine Figur über das Schachbrett, indem du sie auswählst und auf das Zielfeld klickst oder tippst. Beachte dabei die individuellen Bewegungsmuster der einzelnen Figuren! Welche Figur sich wie genau bewegt, liest du in der Spielanleitung nach. Auch Fachbegriffe wie Remis, en Passant und Rochade bis hin zum geläufigen Schachmatt kannst du nachschlagen. Die Anleitung rufst du über den Hilfe-Button auf.
  • Punkte gibt es im Schachprogramm für geschlagene Figuren. Am Ende zählt aber nicht der Sieg nach Punkten, sondern du gewinnst das Spiel, indem du den König ausschaltest.
  • Wenn du Hilfe benötigst, lies in der Anleitung nach. Dort findest du alle relevanten Feinheiten des Spiels nach Spielfiguren aufgeführt. Die Schachfiguren sind eindeutig gestaltet, sodass du wie beim Brettspiel sehen kannst, welche Figur was genau kann.
  • Level im Sinne eines Computerspiels gibt es beim Schachprogramm nicht. Stattdessen kannst du nach ein oder mehreren gewonnenen Partien die nächsthöhere Schwierigkeitsstufe versuchen.

Anzeige

Tipps & Tricks

Schach Tipp 1

Tipp #1: Zuerst Schwierigkeitsstufe wählen

Wähle die gewünschte Spielart aus, entscheide dich für einen Schwierigkeitsgrad und starte die Partie. Je nach Version solltest du die unterschiedlichen Regelwerke beachten. Allerdings sind die möglichen Bewegungen der einzelnen Figuren immer gleich.
Schach Tipp 2

Tipp #2: Züge planen und Partie gewinnen

Üblicherweise bewegst du zuerst die Bauern. Das ist dein Einstieg in das Spiel. Anschliessend versuchst du, deinen Gegner über die anderen Figuren in Bedrängnis zu bringen. Du willst eine Situation erzeugen, in der der andere Spieler seinen König nicht mehr retten kann. Sinnvollerweise schaltest du dafür nach und nach Figuren wie Türme, Springer und Dame aus.
Schach Tipp 3

Tipp #3: Schachmatt und andere Fachbegriffe

Das Schachspielen folgt nicht nur bestimmten Regeln, sondern hat auch eine eigene Sprache. Lies in der Anleitung, die du über den Fragezeichen-Button aufrufen kannst, die Fachbegriffe nach. Welches sind die besonderen Spielzüge, die dir zur Verfügung stehen um dich in eine vorteilhafte Stellungen zu bringen?
Schach Tipp 4

Tipp #4: Das Ziel ist, den König zu schlagen

Im Verlauf der Partie wirst du immer mehr Figuren deines Gegners schlagen. Das Ziel ist es, den König zu schlagen. Ist das passiert, hast du die Partie für dich entschieden. Die Reihenfolge der Figuren, die du schlägst, ist nicht relevant. Es ist auch egal, wie viele andere Figuren der gegnerische Spieler noch auf dem Spielbrett hat: Ist der König geschlagen, ist die Partie gewonnen.
Schach Tipp 5

Tipp #5: Die Anleitung lesen!

In jeder Situation gibt es unzählige mögliche Züge. Deine Aufgabe ist es, die für dich besten Züge zu finden und die Figuren nach diesem Muster zu bewegen. Mit der Zeit bekommst du ein Auge dafür, welche Figuren in welcher Situation was genau tun sollten. Lies dafür immer wieder in der Anleitung nach und lerne, wie sich jede einzelne Figur bewegt.

Anzeige

Anleitung für Schach

1. Grundlage

Schach Anleitung Grundlage
Die Grundlage des Schachspiels ist ein gewisses Verständnis für Taktik. Du bringst den Gegenspieler über die Bewegung deiner Figuren dazu, seine Figuren dahin zu bewegen, wo du sie haben willst. Vorsicht: Das ist nicht immer ganz einfach! Verinnerliche die spezifischen Bewegungsmuster jeder einzelnen Figur, dann kannst du die Aktionen des Gegenspielers besser voraussehen.

2. Fortschritt

Schach Anleitung Fortschritt
Bauern sind, so das klassische Verständnis, Kanonenfutter. Diese Figuren opferst du, um die gegnerischen Figuren zu lenken. Wertvoller sind die Figuren in der zweiten Reihe, die du einsetzen kannst, um den König in Bedrängnis zu bringen und schliesslich zu schlagen. Je weniger Figuren der gegnerische Spieler auf dem Schachbrett hat, desto einfacher wird es für dich.

3. Bonuspunkte

Schach Anleitung Bonuspunkte
Punkte gibt es für geschlagene Figuren. Aber du spielst Schach nicht nach Punkten, sondern um die Partie gewinnen. Und dafür musst du den König schlagen.

Anzeige

FAQ für Schach

Schach spielst du online kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Möchtest du allerdings deine Siege dokumentieren, solltest du dich mit einer E-Mail Adresse anmelden.

Wenn du nicht weiterkommst, lies in der Anleitung nach. Dort erfährst du, welche Schachfigur du wie genau bewegen kannst.

Die Uhr zeigt dir deine Bedenkzeit an.

Der Schachserver sorgt dafür, dass du Schach nur nach den gültigen Regeln spielst. Ungültige Spielzüge kannst du nicht ausführen. Welche Spielzüge gültig sind, erfährst du in der Anleitung.

Schach wird nicht nach Leveln gespielt, sondern nach Partien. Du spielst deine Schachpartien online grundsätzlich immer kostenlos.